SchlossInUngarn

Flugplatz

für Kleinmotorflugzeuge

Ein eventueller Flugplatz für Kleinmotorflugzeuge stellt das Highlight der vorhandenen Gegebenheiten rund um die Schlossanlage dar.



Bereits 1945 benützte der Bischof Miklos bei seinen Flügen von Ungarn nach Rom die vorhandene Start- und Landepiste mit seiner Junker ohne Probleme.

Die ebene Lage und die unverbauten Wiesen rund um das Schloss lassen die Aktivierung eines geeigneten Flugplatzes für Kleinmotorflugzeuge aus heutiger Sicht bedenkenlos zu. Dadurch schrumpfen die bereits kurzen Anfahrtszeiten - z.B. von Wien ca. eine Fahrzeit von 1 1/2 Autostunden - auf ein Minimumm zusammen.